The BubbleBees

Im Frühjahr fragte mich eine Freundin, ob ich nicht Lust hätte, eine kleine Auftragsarbeit zu übernehmen. Sie entwickelte nämlich gerade ein Produkt. Genauer gesagt entwickelten die Schüler einer von ihr initiierten Schülerfirma ein Gesellschaftsspiel. Und jede Firma, auch eine Schülerfirma, braucht ein Logo. So erhielt ich ein wenig später einen Brief: “Lieber F … ” Ach, lest selbst =)
Brief der Firma "The BubbleBees"Ich war sowieso schon erstaunt, dass hier Schüler zusammen ein Spiel entwickeln. Aber so professionell? Wow!
Und genauso bin ich die Sache auch angegangen. Ich gestaltete ein Logo und präsentierte es den Kindern. Dabei zeigte ich ihnen ein wenig, wie man Logos entwirft und mit welchen Programmen man arbeitet.
Die Designerin der Vorlage war zunächst etwas unzufrieden. Sie hätte es gern etwas schriller und bunter, und nicht so himmelblau-heile-Welt-mäßig gehabt. Ich erklärte ihr, dass es immer eine gute Idee ist, Werbung oder eben ein Logo so zu gestalten, dass der Betrachter Dinge sieht und erlebt, die er kennt. Dann fühlt er sich darin wohl und kann sich damit identifizieren. So waren es hier die Bienen und Seifenblasen vor einem wunderbar blauen Himmel. Doch etwas im Bild sollte nicht stimmen, sollte Aufmerksamkeit erregen. Am besten die Message, oder das Produkt selbst. Und so ist es der Würfel, der im Logo die Würdigung des Betrachters erhält. Das Logo einer Schülerfirma für Gesellschaftsspiele war geboren.

Logo "The Bubble Bees"Dieses Logo unterliegt dem Urheberrecht der Firma “The BubbleBees”.
This logo is copyright protected.

EnglishIn spring a friend of mine asked me if I would like to do a job. She was developing a product. More precisely, it were the pupils of the student company she initiated at a school who were developing a parlour game. And every company, even a student company, requires a logo. Thus, I received a letter a bit later:

Dear Mr. Logodesigner,
We are pupils from the 7th class and in ergonomics we do a company called Bubblebees. We also drew a logo. We would like to ask you, if you could do this logo as a picture (per computer). With kind regards …

I already was amazed about pupils developing a game. But that professional? Wow!
In the same way I went about it. I designed a logo and presented it to the kids. Thereby, I showed them how one may design a logo and which programs one might use.
At first, the designer of the template, a girl, was not satisfied with it. She’d liked it somehow shriller and gaudier, but not that skyblue-good-world-like. I explained that it often is a good idea to design an advertisement or a logo for the viewer to identify with. It requires elements the viewer knows and make her or him feel good. Here, it were the bees and bubbles in front of a beautiful blue sky. Additionally, something in the picture should not fit, should attract attention. In the best case it is the message, or the product itself. Hence, it is the cube which obtains the viewer’s appreciation. The logo of a student company for parlour games was born.

2 thoughts on “The BubbleBees

  1. If you wouldn’t mind, I’d like to proofread some of your English posts, to make them sound even more polished. Don’t worry if you’re not interested, but if you are, I wouldn’t mind looking through and enhancing the already good grammar.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: